Über Neuseeland

Neuseeland - endlose Natur und freundliche Menschen. Nicht umsonst nennt man das Land auch das schönste Ende der Welt. Es liegt im südlichen Pazifik mit dem nächsten Nachbarn Australien über 2 Flugstunden entfernt. Neuseeland hat eine ähnliche Grösse wie Grossbritannien.

Es ist ein sehr junges Land, das aus 2 Hauptinseln (Nord- und Südinsel), Steward Island und viele kleine vorgelagerte Inseln besteht. Erdgeschichtlich ist es eins der jüngsten der Welt und liegt auf dem Ring of Fire. Dadurch brodelt und bebt es öfters. Kulturgeschichtlich betrachtet ist Neuseeland das Land, welches als letztes von Menschen besiedelt und gestaltet wurde. Als erstes kamen die Vorfahren der heutigen Maori, die Polynesier nach Stand der heutigen Forschung um das Jahr 1280 n. Chr. Erst Mitte des 17. Jahrhunderts bekam Neuseeland die  Aufmerksamkeit von europäischen Einwanderern. Entsprechend sind heute Maori, Englisch und die neuseeländische Gebärdensprache Amtssprachen.
Aufgrund der Abgeschiedenheit einwickelte sich eine ganz eigene Flora und Fauna, die im Gegensatz zu der australischen völlig harmlos ist. Der bekannteste ist der flugunfähige Vogel, nach dem sowohl die bekannteste Frucht des Landes, wie auch die Neuseeländer selbst benannt sind: Kiwi.


Neuseeland - ein Paradies für Outdoor

Neuseeländisches Leben finden viel draussen statt. Die annähernd 4,5 Millionen Neuseeländer ("Kiwis") sind stolz auf ihren "Kiwi Lifestyle" und viele sind echte Naturburschen. So manchen Neuseeländer sieht man im Winter barfuss und mit kurzer Hose die Queen Street von Auckland entlang schlappen. Die Kinder scheinen eigentlich immer in kurzer Hose rumzutollen.

Das Land ist perfekt mit Campingplätzen aller Preisklassen und Standards ausgestattet. Und überall dabei ist der obligatorische BBQ Grill. Neuseeland hat alles, was das Outdoorherz begehrt: menschenleere Strände, heiße, sprudelnde Quellen, aktive und erloschene Vulkane und jede Menge Berge, die man besteigen kann.Nicht umsonst wurden die beliebten "Herr der Ringe" und "Der Hobbit" Filme in dieser Landschaft gedreht.

Und wussten Sie, dass Neuseeland ohne Atomkraft auskommt? Stattdessen setzt das Land viel auf erneuerbare Energien wie Wasserkraft.

Übrigens: es gibt 3 Arten Kiwis - neben den Menschen auch den Vogel und die Frucht.


Neuseelands Wirtschaft

Die neuseeländische Wirtschaft ist sehr stark von der Agrarindustrie geprägt. Neuseeland ist der grösste Milch- und Schaffleischexporteur der Welt und ein wichtiger weltweiter Lieferant von Rindfleisch, Wolle (Nr. 2 der Welt), Kiwifrüchten, Äpfeln und Meeresfrüchte. 50% des Welthandels von Rehfleisch macht Neuseeland. Die in Neuseeland angebaute Produkte speisen über 40 Millionen Menschen. 2/3 der neuseeländischen Exporte sind landwirtschaftliche Produkte, die in über 100 verschiedene Länder gehen. Die Weinindustrie trägt ihren Teil bei. Sie ist der 8. größte Exportsektor. Die Weine werden in über 80 Länder exportiert und ist hierbei eine der am schnellsten wachsenden Industrien.


Die wichtigsten Städte Neuseelands

Auckland auf Neuseelands Nordinsel ist grösste und gleichzeitig die kosmopolitischste Stadt und eine Millionenmetropole. Mit 1,4 Millionen Einwohner ist sie Heimat für ein Drittel der Landesbevölkerung. Die Hauptstadt Wellington mit knapp 200.000 Einwohnern liegt an der Südspitze der Nordinsel. Christchurch auf Neuseelands Südinsel hat vor ein paar Jahren leider durch ein gewaltiges Erdbeben international für Schlagzeilen gesorgt. Die Schäden sind bis heute nicht ganz beseitigt. Etwas über 340.000 Menschen leben hier.


Back to Top