Coopers Creek

Coopers Creek





Coopers Creek Bell-Ringer Albarino 2014

Coopers Creek Bell-Ringer Albarino 2014

17,90 CHF UVP 21,90 CHF *

23,86 CHF pro Liter

Coopers Creek The Limeworks Hawkes Bay Chardonnay 2014

Coopers Creek The Limeworks Hawkes Bay Chardonnay 2014

19,90 CHF UVP 21,90 CHF *

26,54 CHF pro Liter

Coopers Creek Metals and Gravels Hawkes Bay Cabernet Sauvignon 2011

Coopers Creek Metals and Gravels Hawkes Bay Cabernet Sauvignon 2011

22,90 CHF UVP 27,90 CHF *

30,53 CHF pro Liter

Coopers Creek Metals and Gravels Hawkes Bay Merlot Malbec 2013

Coopers Creek Metals and Gravels Hawkes Bay Merlot Malbec 2013

26,90 CHF - 27,90 CHF*

35,87 CHF pro Liter


Über Coopers Creek

Es begann 1980. 25 Fahrminuten nordwestlich von Neuseelands größter Stadt, Auckland, entfernt gründeten Andrew und Cynthia Hendry das Weingut  Coopers Creek mit 4 ha Rebfläche. Inzwischen stehen dort nun einige der ältesten Rebstöcke Neuseelands und Coopers Creek ist von einem winzigen Weingut zu einem mittelgroßen geworden, das sich die besten Anbaugebiete Neuseelands zunutzen macht.

Coopers Creek ist noch immer in Familienbesitz, beschäftigt fünfundzwanzig Vollzeit-Mitarbeiter und exportiert Wein in über zwanzig Ländern weltweit. Das Weingut und Weinberg hat es neben den Qualitätsweinen auch mit seiner schönen Gartengestaltung dafür gesorgt, das es ganz oben auf der Liste der "must-see"-Weingüter der Region steht. Es ist Gastgeber der jährlichen  Skulpturenausstellungen Weinberg und für seine beliebten Veranstaltungen wie Nachmittag Jazz am Sommersonntagen bekannt. Auch wir saßen schon bei einem Glas wein genüsslich auf dem Rasen und wippten bei der Musik mit. Die Veranstaltungen passen zu den Hendrys, die ihren Wein gerne in gemütlicher Runde mit Freunden teilen.

Die Abenteuerlust von Andrew und Cynthia ist geblieben. Denn neben den bekannten Rebsorten experimentieren sie mit - für Neuseeland - exotischen und kreieren daraus sehr erfolgreich Qualitätsweine.

Anbauregionen von Coopers Creek


Wollen Sie mehr erfahren? Hier geht es zur Webseite von Coopers Creek.

Back to Top